Praktisches Jahr

und Famulatur in der Klinik für Gastroenterologie und gastrointestinale Onkologie

Wir freuen uns über Ihr Interesse für die Gastroenterologie. Die Gastroenterologie gehört zu den großen Fachgebieten der Inneren Medizin. Traditionell beherbergt sie zahlreiche Schwerpunktbereiche der modernen Viszeralmedizin wie z.B. die interventionelle Endoskopie und Sonographie, die gastrointestinale Onkologie, die Hepatologie und den Bereich chronisch-entzündlicher Darm-Erkrankungen des Verdauungstraktes. In allen Teilaspekten der Gastroenterologie erleben wir einen enormen Zuwachs unseres Verständnisses von Krankheitsentstehung und –verlauf und erfahren eine rasante Entwicklung neuer Behandlungsstrategien, die von einer molekular basierten Krebstherapie bis zu komplexen endoskopischen Präzisionsverfahren reicht. Die medizinische Relevanz, inhaltliche Vielseitigkeit und das große Entwicklungspotenzial des Fachgebietes gepaart mit der Möglichkeit einer persönlichen Spezialisierung z.B. im Bereich der interventionellen Endoskopie macht die moderne Gastroenterologie für viele junge Kolleginnen und Kollegen sehr attraktiv und die Ausbildung besonders reizvoll. Wir möchten Ihnen im Rahmen des PJs oder einer Famulatur gerne einen umfassenden Einblick in unserem spannenden Fach geben.

 

Unsere Klinik im Überblick mit Rotationsmöglichkeiten

- Allgemeine Gastroenterologie, Infektiologie, Endokrinologie und chronisch entzündliche Darmerkrankung (Station 4022)
- Gastrointestinale Onkologie (Station 4023)
- Interdisziplinäre Endoskopie und Sonographie
- Hepatologie (2021)
- Ambulanzen: Onkologie, Hepatologie, CED, Endoskopie und Endokrinologie

 

Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität in der Lehre

Wir möchten uns im Bereich der Ausbildung junger, angehender Kollegen/-innen verbessern und engagieren, so dass wir zusätzlich an 2 Studentenprogrammen von den Fachgesellschaften DGVS (Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten) und DGEBV (Deutsche Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren e.V.) teilnehmen. Von der DGVS wurde das PJ+ Programm ins Leben gerufen, um ein strukturiertes PJ-Tertial in Schwerpunkt-Kliniken zu gewährleisten und Qualitätsmaßstäbe für das PJ-Tertial in der Gastroenterologie zu setzen. An diesem Programm nehmen wir teil und werden dies bei uns umsetzen.
Hier besteht auch die Möglichkeit über ein Bewertungsportal uns ein Feedback zu geben, um die klinische Ausbildung zu verbessern.

Zusätzlich hat die DGEBV eine eigene „AG Junge Endoskopie“ initiiert, um die Nachwuchsförderung in diesem Bereich zu stärken. Hier ist unser Göttinger Team federführend an der Organisation von wissenschaftlichen Fortbildungen für Studenten/-innen und junge Assistenzärzte/Ärztinnen beteiligt. Wir freuen uns, wenn sich interessierte Studenten und Studentinnen finden, die uns bei dieser Arbeit aktiv unterstützen möchten.

Gerne können Sie sich auf folgenden Seiten über unsere Aktivitäten informieren, uns „Liken“ und bei Interesse mit uns Kontakt aufnehmen: https://www.facebook.com/jungeendoskopiker/about/ oder http://www.dge-bv.de/ag-junge-endoskopiker/vorstellung-junge-endoskopiker/ .

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben.

 

Kontaktpersonen:

PJ-Beauftragte der Klinik
Dr. med. Edris Wedi, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dr. med. Nora Wallisch

Kontakt zur Klinik

Adresse
Klinik für Gastroenterologie und
Gastrointestinale Onkologie
der Universitätsmedizin Göttingen
 
Robert-Koch-Str. 40
37075 Göttingen
Telefon
0551 39-62301

Zugang zur Klinik

Ambulanzen und Sekretariate

Hauptgebäude des Universitätsklinikums Göttingen

Sekretariate: Aufzug C3 / Ebene 3
Ambulanzen: Aufzug B3 / Ebene 3


Stationen

Bettenhaus 2
Station 2021: Aufzüge zur Ebene 2
Stationen 4022/4023: Aufzüge zur Ebene 4

 

Lageplan

lageplan gastroenterologie umg