Leistungsspektrum

Zentrum für interventionelle Endoskopie und Sonographie (ZEuS)

In dem Zentrum für interventionelle Endoskopie und Sonographie (ZEuS) können wir alle gängigen diagnostischen und therapeutischen Techniken anbieten.

Ösophago-Gastro-Duodenoskopie (ÖGD) in HD Qualität

  • Resektionen von prämalignen oder malignen Prozessen
  • Schlingenpolpyektomie
  • Kappen- oder Ligaturmukosektomie bei Barrett-Schleimhaut
  • Endoskopische Submukosadissektion (ESD)
  • Radiofrequenzablation in Ösophagus und Magen (Barrx-System)
  • Endoskopische Spaltung von Zenker-Divertikeln
  • Chromoendoskopie
  • tiefe Gewebeentnahme submuköser Prozesse (Nadelmesserbiopsie)
  • Radiologische Darstellung von Stenosen, Strikturen, Fisteln oder Leckagen
  • Bougierung von Ösophagus-, Anastomosen- und Pylorusstenosen
  • Ballon-Dilatation bei Achalasie oder Stenosen
  • Injektionstherapie von Botolinum-Toxin bei Achalasie
  • Metallstent-Implantation (SEMS) bei malignen Stenosen
  • Argon-Plasma-Koagulation (APC) von Angiodysplasien
  • Blutstillung durch Unterspritzen, Setzen von Clips oder APC-Therapie
  • Over the scope Clip (OTSC)
  • Gummiband-Ligatur und Sklerotherapie bei Ösophagus- und Fundusvarizen
  • Fremdkörperentfernung
  • PEG-Anlage (perkutane endoskopische Gastrostomie) in der Fadendurchzugsmethode
  • Anlage von nasogastrischen Ernährungssonden

Intestinoskopie in HD Qualität

  • Kapselendoskopie
  • Singleballon-Enteroskopie
  • Gewebeentnahme mittels Zangenbiopsie
  • Blutstillung durch Unterspritzen oder mittels APC-Therapie
  • Polypektomie
  • Radiologische Darstellung von Stenosen, Strikturen, Fisteln

Koloskopie/Rektoskopie in HD Qualität

  • Resektionen von prämalignen oder malignen Prozessen
  • Schlingenpolpyektomie
  • Endoskopische Submukosadissektion (ESD)
  • Vollwandresektion (FTRD-System)
  • Chromoendoskopie
  • Gewebeentnahme mittels Zangenbiopsie
  • radiologische Darstellung von Stenosen, Strikturen, Fisteln
  • Ballon-Dilatation von Tumor- oder narbigen Stenosen
  • Argon-Plasma-Koagulation (APC) von Angiodysplasien
  • Blutstillung durch Unterspritzen, APC-Therapie oder Applikation von Clips
  • Hämorrhoidentherapie durch Sklerosierung oder Ligaturbehandlung

ERCP

  • intraduktale Radiofrequenzablation (RFA) bei malignen Gallangangsstenosen
  • HD-Cholangioskopie und Pankreatikoskopie (SpyGlass) mit Probenentnahme
  • Intraduktale Sonographie des Gallengangs bei unklaren Stenosen (Minisonde)
  • Gewebeentnahme mittels Zangenbiopsie oder mittels Bürstenzytologie
  • Entnahme von Galle zur Resistenztestung von Bakterien
  • Papillotomie (Papillenmuskelspaltung) über Gallen- oder Pankreasgang
  • Precut-Papillotomie
  • Steinextraktion aus dem Gallengang
  • Mechanische Steinzertrümmerung (Lithotrypsie)
  • Gallengangs- und Pankreasgangdilatationstherapie
  • Gallengangs- und Pankreasgang-Drainagen (Plastik-, Metallstents)
  • Einlage von naso-biliären Sonden zur Spülung bei Cholangitis
  • Perkutane transhepatische Cholangiographie (PTC)
  • Percutane transhepatische Cholangio-Drainage (PTCD)
  • Rendezvous-Verfahren zur Umwandlung einer PTCD in eine innere Gallengangsdrainage
  • Radio-Frequenz-Ablation (RFA) bei malignen Stenosen im Gallengang

Endosonographie

  • Diagnostische Endosonographie von Ösophagus, Magen, Duodenum, Pankreas
  • Farbduplexuntersuchung
  • Endosonographisch-gesteuerter Punktion (Zytologie und Histologie)
  • Endosonographisch gesteuerte Punktion von Pankreaspseudozysten und „Walled off Nekrosen“ (WON)
  • Transgastrale Pigtaildrainage
  • Transgastrale Metallgitterstenteinlage (Hot-Axios-Stent)
  • Endoskopische Nekrosektomie

Sonographie

  • Kontrostmittelsonographie (CEUS)
  • Scherwellen Elastographie
  • Stanzbiopsien in allen abdominallen und thorakalen Lokalisationen zur histoloigschen Diagnosesicherung
  • Leberblindpunktion
  • Anlage von Drainagen bei Abszessen und Verhalten
  • Anlage eines getunnelten Pleurx-Katheters zur permanenten Aszitesbehandlung

Sklerosierungstherapie bei symptomatischen Zysten

Kontakt zur Klinik

Adresse
Klinik für Gastroenterologie und
Gastrointestinale Onkologie
der Universitätsmedizin Göttingen
 
Robert-Koch-Str. 40
37075 Göttingen
Telefon
0551 39-62301

Zugang zur Klinik

Ambulanzen und Sekretariate

Hauptgebäude des Universitätsklinikums Göttingen

Sekretariate: Aufzug C3 / Ebene 3
Ambulanzen: Aufzug B3 / Ebene 3


Stationen

Bettenhaus 2
Station 2021: Aufzüge zur Ebene 2
Stationen 4022/4023: Aufzüge zur Ebene 4

 

Lageplan

lageplan gastroenterologie umg