Molekulares Pankreasprogramm

Sekretariat GI-Onkologie

Frau C. Lichte-Adelski

Telefon: 0551/39-63879
Telefax: 0551/39-66921

Molekulares Pankreasprogramm der Universitätsmedizin Göttingen

 dkg pankreas 300In der modernen Diagnostik und Therapie bösartiger Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse müssen komplexe Anforderungen durch verschiedene hoch spezialisierte Ärzte und Therapeuten koordiniert werden. Deshalb behandeln wir an der Universitätsmedizin Göttingen unsere Patienten mit Pankreaskarzinom im Rahmen eines von der Deutschen Krebshilfe zertifizierten Pankreaskarzinom-Zentrums. In diesem Programm kommen Experten verschiedener medizinischer Disziplinen und Supportiveinrichtungen zusammen mit dem Ziel einer optimalen Versorgung unserer Patienten. Hierzu gehört auch die Behandlung im Rahmen von klinischen Studien. Dabei haben wir gelernt, dass sich Karzinome des Pankreas sich deutlich voneinander unterscheiden können auch wenn sie aus dem gleichen Organ entstehen. Diese Unterschiede, die sich in unterschiedlicher Prognose oder Ansprechen auf Chemotherapie zeigen, sind häufig durch spezifische Mutationen in der Erbinformation der Tumorzellen bedingt. Um diese Mutationen gezielt behandeln zu können bieten wir unseren Patienten eine molekulare Charakterisierung des Tumors mit dem Ziel der Identifikation potentiell therapeutisch nutzbarer Genveränderungen im Rahmen unseres molekularen Pankreasprogramms an. Sollten sich bei der molekularen Charakterisierung therapeutisch nutzbare Genveränderungen nachweisen lassen, können diese nach Versagen der in den Leitlinien vorgeschlagenen Therapie eingesetzt werden. 
HiGHmed logo neu 0Um die molekulare Charakterisierung sinnvoll durchführen zu können und mit den klinischen Charakteristika der jeweiligen Patienten zusammenführen zu können, ist ein hoher Grad an IT-Vernetzung nötig. Aus diesem Grund werden Patienten mit Pankreaskarzinomen an der UMG im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojektes in Kooperation mit anderen deutschen Universitätsklinika speziell untersucht. Ziel des Forschungsprojektes ist es durch eine optimale digitale Vernetzung von verschiedenen Universitätsklinika und Forschungseinrichtungen (HiGHmed Konsortium) eine Verbesserung der medizinischen Versorgung bei Patienten mit diesen schwierig zu behandelnden Tumoren erreichen zu können.

 

Kontakt

Spezialsprechstunde für bösartige Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
Zeitpunkt: Dienstag, Mittwoch und Donnerstag, 8:00 Uhr - 13:00 Uhr
Ort: Leitstelle Innere Medizin, Ebene 3, Aufzug 3B3

Terminvereinbarung:

Tel: 0551/39-63879 oder 0551/39-66310
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Primär verantwortliche Ärzte:

Dr. med. A. König

Oberarzt
Bereichsleiter Onkologie

Sekretariat Onkologie und Bettenmanagement

Frau C. Lichte-Adelski

Telefon: 0551/39-63879
Telefax: 0551/39-66921

Kontakt zur Klinik

Adresse
Klinik für Gastroenterologie und
Gastrointestinale Onkologie
der Universitätsmedizin Göttingen
 
Robert-Koch-Str. 40
37075 Göttingen
Telefon
0551 39-66301

Zugang zur Klinik

Ambulanzen und Sekretariate

Hauptgebäude des Universitätsklinikums Göttingen

Sekretariate: Aufzug C3 / Ebene 3
Ambulanzen: Aufzug B3 / Ebene 3


Stationen

Bettenhaus 2
Station 2021: Aufzüge zur Ebene 2
Stationen 4022/4023: Aufzüge zur Ebene 4

 

Lageplan

lageplan gastroenterologie umg