Interdisziplinäre Adipositas-Ambulanz

Adipositas ist der medizinische Ausdruck für krankhaftes Übergewicht.

Die Interdisziplinäre Adipositas-Ambulanz ist ein Zusammenschluss derjenigen Fachdisziplinen der Universitätsmedizin Göttingen, die u.a. auch viele Therapie- und Behandlungsangebote für schwergewichtige Personen sowie ehemaligen Adipösen anbieten.

Dazu gehören die Adipositas-Sprechstunde, die Diabetologie und Endokrinologie der Klinik für Gastroenterologie und Endokrinologie der Inneren Medizin, sowie deren Schulungszentrum der Adipositas-Ambulanz für konservative Therapieangebote. Zudem sind aus der Chirurgie sowohl die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie mit den adipositas-chirurgischen Maßnahmen als auch die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie - Abteilung Unfallchirurgie, Plastische- und Wiederherstellungschirurgie mit den Wiederherstellungsoperationen, wie z.B. der Hautfaltenentfernung, dabei. Bezüglich der Versorgung von Kindern- und Jugendlichen gehört das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin dazu.

Informationsveranstaltungen
Es finden halbjährlich Informationsveranstaltungen für Patienten und Interessenten zu den einzelnen Behandlungsangeboten statt.

Angebote für Erwachsene

Bei einem Body-Mass-Index über 30 kg/m² ist immer mit einem erhöhten Gesundheitsrisiko zu rechnen, verbunden mit einer individuell verminderten Lebensqualität und verkürzter Lebenserwartung. Daher ist es wichtig, Übergewicht bereits frühzeitig zu behandeln. Hierzu zählt eine Ernährungsumstellung kombiniert mit Verhaltensänderungen sowie regelmäßiger körperlicher Aktivität.


Personen mit leichtem bis extrem hohem Übergewicht finden in der Interdisziplinären Adipositas-Ambulanz einen kompetenten Partner, um langfristig das Gewicht reduzieren zu können. Für die konservative Therapie werden im Schulungszentrum in der Humboldtallee 32 (1. Stock) diverse Programme und Einzelcoachings angeboten. Dort wird im Team ganzheitlich mit Psychologen, Ernährungswissenschaftlerinnen, Physiotherapeutinnen und Ärzten gearbeitet. Die praktischen Schulungen erfolgen in den Seminarräumen sowie der Lehrküche. Für die Bewegung stehen eine Halle und ein Bewegungsbad zur Verfügung.


Interessenten für unsere Angebote bitten wir, sich zuerst in der Adipositas-Sprechstunde einen Termin zu holen, damit persönlich und individuell das geeignete (Therapie-)Angebot gefunden werden kann.


Angebote des Schulungszentrums der Adipositas-Ambulanz
  • Optifast-52®
  • Optifast-Kurzprogramm®
  • Präventionskurs Pfundsfit
  • Individuelles Einzelcoaching
  • Vorbereitungskurs Pfundsfit XXL für die Adipositas-Chirurgie
  • Dauerhafte Nachbetreuung für alle Teilnehmer/innen der konventionellen Therapie und der Adipositas-Chirurgie
  • Kochschulungen
adipositasambulanz

Ansprechpartner

Adipositas-Sprechstunde / Interdisziplinäre Adipositas-Ambulanz

Klinik für Gastroenterologie und gastrointestinale Onkologie und Klinik für Gastroenterologie und Endokrinologie
Telefon:0551-39-66315 (8:00-15:30 Uhr,am besten ab 12:00 erreichbar)
Telefax:0551-39-22026
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Robert-Koch-Str. 40, Leitstelle Innere Medizin, Aufzug B3, Ebene 3

Schulungszentrum der Adipositas-Ambulanz

Telefon:0551-39-66738 (Erstkontakt über Adipositas-Sprechstunde!)
Telefax:0551-39-9621
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Humboldtallee 32, 1. Stock, 37073 Göttingen

Angebote für Kinder/Jugendliche

In der Adipositas-Sprechstunde des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) Göttingen erhalten Kinder und Jugendliche die Erstberatung, um anschließend das geeignete Therapieangebot beginnen zu können. Ein interdisziplinäres Team aus Kinderärzten, Kinderpsychologen, Ernährungswissenschaftlern, Physiotherapeuten, Sportpädagogen und Diätassistentinnen betreut die Therapieprogramme.

 

Terminvereinbarung für Personen unter 18 Jahren

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Sozialpädiatrisches Zentrum Göttingen (SPZ)

Osteingang Universitätsklinikum Aufzug B4, Ebene 1
Robert-Koch-Straße 40 37075 Göttingen
Telefon 0551-39-13241
Fax 0551-39-13245

Internistische Angebote

In der Endoskopie der Klinik für Gastroenterologie und Endokrinologie des Zentrums für Innere Medizin werden zwei Verfahren angeboten:

  • Magenballon
  • Endobarrier®

Magenballon

Der Magenballon ist ein weicher, mit Kochsalzlösung gefüllter Silikonballon (600 -700 ml), der für sechs Monate in den Magen endoskopisch durch die Speiseröhre unter Sedierung eingeführt wird. Seine Anwendung ist nur bei Patienten sinnvoll, wenn diese entweder eine anschließende adipositas-chirurgische Maßnahme geplant haben oder eine Lebensstiländerung bereits vollzogen haben.
Inwiefern Personen für diese Methode geeignet sind, wird im Erstkontakt in der Adipositas-Sprechstunde geklärt.

Endobarrier®

Der Endobarrier® ist ein dünner, flexibler, 60 cm langer Plastik-Schlauch, der unterhalb des Magens in den Dünndarm implantiert wird. Dadurch wird eine Barriere zwischen der verzehrten Nahrung und der Dünndarmwand hergestellt, so dass die Nahrung ohne Nährstoffaufnahme hindurch rutscht. Dadurch kann u.a. der Blutzuckerspiegel gesenkt und Gewicht reduziert werden. Diese Methode wird ausschließlich bei übergewichtigen Personen, die auch an einem Typ 2-Diabetes leiden angewendet. Ein wesentliches Ausschlusskriterium ist die Einnahme blutverdünnender Medikamente wie Marcumar oder ASS.


Bei Interesse an einer Therapie mit dem Endobarrier wenden Sie sich bitte an die Diabetes und Lipidambulanz unserer Abteilung.

Angebote Adipositas-Chirurgie

Wenn ernsthaft durchgeführte konservative Maßnahmen unter ärztlicher Kontrolle zu keiner anhaltenden Gewichtsreduktion geführt haben, können Adipositas-Chirurgische Eingriffe zur operativen Gewichtsreduktion eingesetzt werden. Interessenten für die operativen Verfahren bitten wir, sich in der allgemeinen Adipositas-Sprechstunde einen Termin zu holen. Dort werden die Operationsmethoden, wichtige Informationen zur Umstellung des Ess- und Trinkverhaltens sowie das Antragsverfahren erläutert.

Weitere Informationen / Links: Adipositas-Chirurgie